Der tägliche Blog von Andreas Pöschek
Header image

25. Mai 2013

1001 Nacht im Wiener Rathaus: Life Ball 2013 oder: Eine spontane Reise in das Morgenland

Posted by fuchur in Österreich | Essay | Feiern & Party | Kultur | Musik | Politik | Wien

Life Ball 2013 im Wiener Rathaus

Das Wiener Rathaus wurde mit dem Life Ball 2013 zu einer Nacht aus 1001 Nacht. Für einen Augenblick verwandelte sich das Machtzentrum mit Samt und Seide zu einem Palast aus dem Morgenland. Der Innenhof war mit Zelten und Brunnen gesäumt, die bei Wasserpfeifen zum Verweilen einluden. In den Sälen tummelten sich in feinem Brokat gekleidet Untertanen, Maharadscha und Sultane aus Ländern des Orients. Dazwischen gesellten sich Besucher aus fernen Kontinenten wie Michael Jackson aus der USA. Trotz dieser Menschenvielfalt kam es zu keiner babylonischen Sprachverwirrung. Ganz im Gegenteil: Man nutzte Ort und Zeit für ein gemeinsames Fest um gegen den Dschinn der Ausgrenzung, der Angst und Gewalt anzukämpfen. Einige der weltweiten Kämpferinnen und Kämpfer unterstützten den Ball durch ihren Besuch. Zu ihnen zählten Fergie, Melanie Griffith, Bill Clinton, Elton John, Adam Lambert, Greg Louganis, Aishwarya Rai Bachchan, Ban Ki-moon, Erwin Schrott und direkt aus dem Orient: Die Bezaubernde Jeannie (Barbara Eden)!

Ursprünglich wollten die charmante Elisa und ich nur die Zeremonie zur Eröffnung von der Tribüne verfolgen. Dann nahm das Glück und der Zufall seinen Lauf – oder hatte am Ende doch die Bezaubernde Jeannie für uns geblinzelt und einen Wunsch erfüllt? Auf skurrilem Wege bekamen wir zuerst eine Karte und nach kurzer Zeit eine weitere Karte.

Wir feierten das Leben im Palast bis in den Morgen nach dem Sonnenaufgang. Eine Nacht aus Tausendundeine Nacht ging vorüber.

Eine Fotoreportage aus dem Wiener Rathaus, dem orientalischen Palast des Life Ball 2013…

Post to Twitter Post to Facebook

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

Leave a Reply