Der tägliche Blog von Andreas Pöschek
Header image

29. Mai 2008

Berlin zu Gast in Wien – vom Donaukanal bis nach Favoriten

Posted by fuchur in Österreich | Finno-Ugristik | Hungarologie | Konzerte | Kultur | Ungarn | Universität | Veranstaltungen | Wien

Berliner Studenten am DonaukanalNach dem IP Ursula in Stadtschlaining gab es bis zur Abschlussveranstaltung in Wien einen Tag frei, der durch das schöne Wetter richtiggehend am Ufer des Donaukanales genossen wurde, bevor es am Abend zu einer Darbietung von Péter Eszterházys Werk Egy Nő – Eine Frau – mit der Schauspielerin Dorka Gryllus – ins Péter Eszterházys: Egy NőCollegium Hungaricum an der Salztorbrücke ging. So wie mit den Italienern und Französinnen lernte ich auch mit den Berlinern Wien von einer anderen Seite kennen – besser gesagt von Favoriten, einem Bezirk, den ich eher von Tichy, Siemens und dem Kaiser-Franz-Josefs-Spital, dem Böhmischen Prater, dem Thermalbad und Kurbad Oberlaa und Laaerberg kenne. Ausgegangen bin ich in Favoriten am Abend noch nie, außer vielleicht zum Chinesen am Reumannplatz oder in der Kurkonditorei Oberlaa. Nun man möchte meinen, Favoriten böte neben paar Beisln und Wettbüros nichts an nächtlicher Unterhaltung –Eine Bar in Favoriten in der Laxemburger Straße dem war aber nicht so, als wir auf der Laxemburgerstraße, Höhe Quellenstraße eine große Bar mit Spielorgel (!) im eigenen Separé vorfanden. Der Ober überließ uns dann gleich dieses adrette Zimmer mit flauschigen Möbeln und wir verbrachten gemeinsam einen lustigen Abend bis zum Morgenanbruch. Zu so einem langen Tag gibt es gleich mehrere Fotoreportagen:

Post to Twitter Post to Facebook

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

One Response



Leave a Reply