Der tägliche Blog von Andreas Pöschek
Header image

29. Juli 2013

DSCF3926-Segeln mit David Six am AtterseeDas Salzkammergut inspiriert seit vielen Epochen Musiker, Schriftsteller und Künstler bei ihrem Schaffen. Gustav Mahler hatter hier sein Komponierhäusl, Thomas Bernhard seinen Hof, Franz Lehár seine Villa, Peter Altenberg sein Kaffeehaus und WMozart wie Gustav Klimt ihre Seen.

Mit viel Musik ausgestattet zogen wir in den Attersee um einem aufkommendem Gewitter mit einem Konzert aus Mozart, Queen, Bach, Led Zeppelin, Hendrix auf unserem Segelboot zu begegnen. Die Kunst nahm den Kampf mit den aufkommenden tiefschwarzen bis dunkelblauen Wolkenfronten auf. Lediglich die Blasmusikkapelle aus Weyregg traute sich in das Duell einzumischen und durchbrach Mozarts Klarinettenkonzert mit dem Radetzkymarsch. Wir waren bereits das letzte Boot am See, der Wind blies immer heftiger und wir griffen zu immer kräftigere Musik. Letztendlich mussten wir aufgeben und an Land – das Gewitter gewann den Kampf. Selbst Pinky and the Brains Titelmelodie (die sich aus ungeklärter Ursache zwischen Mozarts Klarinettenkonzert und Bachs Kantate auf eine CD einschlich) schaffte es mit ihrer Weltherrschaft nicht gegen die Naturgewalten siegreich zu sein.

Ein Fotobericht vom Segelkonzert am Attersee…

Post to Twitter Post to Facebook

2. Juni 2012

image

Eine Trompete, ein Saxophon, Schlagzeug und eine durchdringende Gesangsstimme vereinten sich mit dem virtuosen Elektroklangkünstler Parov Stelar zu einer Klangwolke, die mit ihrem abwechslungsreichen Improvisationen die Tabakfabrik erfüllten. Das Publikum war begeistert und swingte im Takt der Musik exstasisch mit. Als Unterstützung traten vor Parov Stelar die Linzer Musiker A. G.  Trio, Mister Wu und La Rochelle auf. Die Musik lässt sich hier im Blog ohne der Atmosphäre schwer wiedergeben, als Ersatz folgen Fotos im Fotobericht von der speziellen Architektur der Tabakfabrik.

Post to Twitter Post to Facebook

1. Juli 2011

Wos da Wö schafften in Sallingberg mit der Kombination aus hmbc – Holstuonarmusigbigbandclub – aus Vorarlberg und Zwettl 3 aus dem Waldviertel einen musikalischen Brückenschlag über die Seebühne zu legen: Austropop, moderne Blasmusik aus den Alpen, Brass – Jazz und Bigbandsound aus ganz Europa und zum Schluss Welthits von Take That und Sting bewegten die vielen Zuhörer trotz eisigem Wind und starkem Regen beim mitreißenden Open Air. Mit dieser Veranstaltung wurde ein neuer stimmungsvoller Ort für Aufführungen – die Seebühne in Sallingberg – entdeckt. Wir hoffen auf rege Fortsetzung. Eine exklusive Fotoreportage vom Konzert von hmbc Holstuonarmusigbigbandclub und Zwettl 3…

Post to Twitter Post to Facebook

1. Juli 2011

Die Vorarlberger Band Holstuonarmusigbigbandclub – kurz hmbc – spielt auf der neuen Seebühne in Sallingberg ihr erstes Konzert im Waldviertel. Andreas Broger, Bartholomäus Natter, Johannes Bär, Philipp Lingg und Stefan Bär waren bereits am Nachmittag da und machten den ersten Soundcheck auf der Insel. Das Open-Air und die Seebühne gehen auf die Initiative des Sallingberg-Waldviertler Kulturvereins Wos da wö zurück. Der erste Fotobericht von der Seebühne und den Proben…

Post to Twitter Post to Facebook

11. Juni 2011

Auf unserem Weg vom Fischerviertel in Barceloneta zum Strand wurden wir durch Sambagruppen mit heißen Rhythmen begleitet, die zum Mitshaken oder Mitgehen einluden. Selbst am Strand wurde spanische Gitarrenmusik geboten. Spontan begannen Menschen auf den Straßen zur Musik zu tanzen. Ein Video mit der Originalmusik vor Ort gibt die Stimmung wieder:

Post to Twitter Post to Facebook

22. Mai 2011

LifeBall 2011 am Wiener RathausplatzDer Rathausplatz wurde zu einer einmaligen Feier des Lebens in einer vielfältigen Form- und Farbenpracht als der LifeBall 2011 mit Pomp und Musik am Rathausplatz seinen Beginn fand.. Heuer stand die Eröffnung im Schatten des dunklen Jubiläums – 30 Jahre Entdeckung des AIDS/HI-Virus. Janet Jackson, Bill Clinton, Thomas Gottschalk und viele andere Stars sind für diese einzigartige Ballnacht angereist und wollten durch ihren Beitrag helfen. Die atemberaubende Show der Eröffnung wurde mit vielen Flügeln, Pferden und Pegasus gestaltet. So galoppierte auch eine Herde weißer Pferde den roten Teppich herein und mischte sich unter die Ballgäste. Eine Fotoreportage von der Eröffnung des LifeBalls 2011 am Rathausplatz aus erster Reihe…

Post to Twitter Post to Facebook

6. April 2011

Parov Stelar

Der Ausnahme-DJ Parov Stelar aus Linz gab in Graz eines seiner wenigen Konzerte in Österreich und trat zusammen mit seiner Band im Orpheum auf. Grund genug für uns aus Wien anzureisen und die Musiker zu hören: Saxophon, Trompete, Bass, Schlagzeug, Gesang und nicht zuletzt der DJ selbst gaben eine fulminante musikalische Show ab. Ein Videomitschnitt vom Konzert:

Post to Twitter Post to Facebook

9. März 2011

Als ich Miriam in Linz besuchte trafen wir auf dem Weg vom Gelben Krokodil auf eine Samba-Gruppe. Heiße Samba-Tanzrythmen erklangen auf der Landstraße und begleiteten auf dem Weg bis zum  Bahnhof. Hier ein Video mit echtem Sambafeeling:

Post to Twitter Post to Facebook

6. März 2011

Krautschädl in der Szene WienDie Szene Wien wurde zu einer Versammlung aller Oberösterreicher in Wien, als die Welser Band Krautschädl ihr neues Album GemmaGemma präsentierten. Aber auch Waldviertler schafften es sich unter die Goiserer, Ausseer, Mühlviertler und Innviertler zu mischen und so neben den neuen Liedern auch alte bekannte Hits wie „Mein Pferd“ zu hören. Wer wissen möchte, was ein „Krautschädl“ genau ist, kann sich ein Exemplar im Fotobericht näher anschauen. Wir waren Backstage dabei. Ein Fotobericht vom Konzert…

Und hier ein kleiner Mitschnitt:

Post to Twitter Post to Facebook

31. August 2010

U2 Konzert Wien Praterstadion Vienna 360° TourIt’s a beautiful day
Don’t let it get away
It’s a beautiful day

U2 stoppte den vorzeitigen Winteranfang Ende August in Wien mit 360° im Wiener Praterstadion. Wir scheuten uns keine Mühe um aus Graz anzureisen um die Iren und Bono zu erleben. Die Mischung aus alten bekannten Songs und neuen Stücken passte perfekt – die neue Bühne mit Rundumsicht war ein Traum – was will man mehr, wenn Bono auf der Bühne steht und singt: It’s a beautiful day…

Weiter zum Bildbericht…

It was a beautiful day
Don’t let it get away
Beautiful day

Post to Twitter Post to Facebook

1. August 2010

Monkey Circus in Velden - wir feiern!Nachdem die österreichischen Damen Montagnolli/Hansel den 4. Platz und bei den österreichischen Herren Doppler/Mellitzer den 5. Platz beim Beachvolleyball Grandslam Turnier in Klagenfurt erreichten feierten wir ausgiebig in Velden im Monkey Circus bei fetzigen Soul- und Funkrhythmen von Herbert Tubbs. Keiner blieb ruhig stehen – die Menge shakte, groovte und tanzte, wenn die Musik von der Bühne über die Straßen vor dem Monkey Circus erklang. Ein Fotobericht…

Post to Twitter Post to Facebook

3. Juli 2010

Air in der Wiener Staatsoper beim JazzfestivalNeue bisher unbekannte Welten taten sich auf, als man die altbekannten Liedern der Band AiR in der Wiener Staatsoper lauschte. Auf den ersten Blick ein Widerspruch würde man meinen. Aber dem war nicht der Fall, denn mir und vielen anderen im Publikum war AiR nur von der Konserve zuhause bekannt und nicht als großes Bühnenstück auf den Brettern der Oper.  Wo sonst Siegfried oder Carmen ihre Arien singen führten die zwei Bandleader ihre Gesamtkomposition aus Musik, Licht und vielen Farben auf. Das Publikum saß gebannt in ihren Stühlen – wippte bis kippte zum Teil mit oder folgte mit geschlossenen Augen den Rhythmen der Musik. Die Stimmung mit dem Licht, der Musik und der Atmosphäre der Oper erinnerte ein wenig an die Clubbings in den Sofiensäle – mit dem Unterschied, dass das Publikum diesesmal auf Sitzplätzen saß. Für all jene, die die Sofiensäle nur mehr aus Legenden kennen: Ein über 100 Jahre alter Tanzsaal, der bis 2001 für Clubbings und Musikveranstaltungen genutzt wurde – dann aber einem Brand zum Opfer fiel und seitdem als Brandruine verfällt. Die Stimmung in diesem Sofiensaal war so einzigartig wie auch die Musiker, die dort auftraten – war es einst die Johann Straußdynastie mit ihren Walzern, spielten im 21. Jahrhundert die angesagten DJ-s und Bands. Nun aber zurück in die Staatsoper: Während die anderen Zuschauer in ihren Stühlen saßen hatte ich dank meines eigenen mitgebrachten Gefährts einmal einen Vorteil: Ich konnte frei zu den Rhythmen shaken… Ein Fotobericht aus der Oper von AiR…

Video live aus der Staatsoper vom Konzert bei einem etwas ruhigen Lied:

Post to Twitter Post to Facebook

27. Juni 2010

Alf PoierZuletzt war ich 2005 auf dem Donauinselfest, was ich soeben beim Durchgehen meines Blogs feststellen konnte – eine lange Zeit. So beschlossen Stefan und ich uns in die Menschenmassen zu schmeißen und Alf Poier, Madita und Amy McDonald anzuhören. Als wir auf der Donauinsel angelangt sind hatten wir den Eindruck ganz Wien und der Rest Europas hätten dasselbe wie wir vor: Menschenmassen wohin das Auge reicht. So viele waren 2005 sicher nicht da.  Aber wir schafften es dank der Koordination von Stefan die Bühne zu erreichen und den VIP-Bereich aufzufinden. Wir fragten uns wie wohl die Stars hierher gekommen sind, denn auf den üblichen Wegen herrschte Fußgeherkollonnenverkehr und Stau. Ab und zu kam es zu Auffahrunfällen, die für die Vorderleute mit schmerzhaften Waden- und Fersenzusammenstößen endeten.

Donauinselfest 2010Alf Poiers Auftritt war im Ö1 Zelt, rund einen Kilometer Donauabwärts von der großen Bühne, wo wir vorher Madita und Amy McDonald hörten. Diesen Kilometer schafft man es an allen anderen Tagen im Jahr gemütlich in rund einer Viertelstunde zu spazieren. So nicht am Donauinselfest – wir mussten nach 200 Metern aufgeben – das Verkehrsaufkommen war zu groß und es gab kurzfristig auf den Straßen kein vor und zurück. Am Inselrand konnten wir beobachten, wie Festivalbesucher beim Versuch die Donau schwimmend zu überqueren durch die Wasserfeuerwehr von ihrem Vorhaben „abgefischt“ wurden. Überall nur Menschen, Füße, Hintern. Nur mithilfe von Stefan und eines Securities schafften wir uns den Weg freizukämpfen und anschließend vom Norden eine Umfahrung zu nehmen um dann nach ca. einer Stunde (für einen Kilometer!) im Ö1-Zelt einzutreffen. Dort fanden Stefan und ich noch einen freien Platz hinter dem Mischpult mit direkter Sicht auf Alf Poier. Im Anschluss gab es ein gemütliches Beisammensein auf ein Bier Backstage mit Alf Poier – dem Botschafter für Bewusstsein, Scheißdreck und Kunst – und seinem Schlagzeuger.

Ein Fotobericht vom Donauinselfest…

Video:

Post to Twitter Post to Facebook

3. Juni 2010

Thievery Corporation WienThievery Corporation war heute in den Gasometern in Wien zu Gast und vertrieben den Dauerregen musikalisch! In einem über drei Stunden dauernden Konzert boten sie ihre breite Palette von Indien, Asien über Arabien bishin zu Südamerika. Mit jedem Lied wechselte die Sängerin oder der Sänger, was die Vielfalt an musikalischer Darbietung steigerte. Ein paar Fotografien fangen die Stimmungen und wechselnde Formation von Thievery Corporation auf der Bühne ein. Weiter zu den Fotos…

Post to Twitter Post to Facebook

21. Februar 2010

Anna F. Konzert im Porgy & BessViel hörte man von Anna F. bereits in den Medien, bei Werbesendungen für Banken und bei einem Auftritt in der Sendung Willkommen Österreich von Grissemann und Stermann. So war die Erwartung für viel „Music“ gegeben – wie Christoph Huber bei der Laudatio zu ihrem ersten Konzert ihrer Life and For Real! Tournee im Wiener Porgy & Bess einleitete. Diesen Erwartungen wurde der Abend mehr als gerecht. Anna F. präsentierte ihr neues For Real! Album in einer breiten Facette – nie eintönig und immer erfrischend, wie die Songs aus den Instrumenten ihrer Band heraussprudelten und den Saal samt Publikum mit ihrer Stimme zum Beben brachte. Gerade die Mischung ihrer Begleitung aus vielen zum Teil klassischen und auch historischen Instrumenten machte das besondere Etwas, was sie von so manch anderen „elektronifizierten“ Singer-Songwritern abhob. Sie erzählte während dem Konzert, dass man sich in letzter Minute dafür entschloss auch das Streicher-Trio auf Tour mitzunehmen – und diese Entscheidung war gut, denn zusammen mit Saxophon, Traversflöte und einer Drehleiher erlebte man mit ihrer Stimme eine breite Entfaltung der Lieder. Im Anschluß gab es eine Releaseparty. Eine Fotoreportage vom Anna F. Konzert im Porgy & Bess gibt es hier…

Post to Twitter Post to Facebook