Der tägliche Blog von Andreas Pöschek
Header image

12. Juni 2009

Staller Sattel - Defereggental OsttirolNach dem Ausflug ins Virgental ging es über Matrei in Osttirol weiter nach St. Jakob im Defereggental. Von nun an ging es immer weiter Bergauf zum Staller Sattel, einem Pass, der nach Südtirol führt. Die Besonderheit an jener Hochalpenstraße ist das Einbahnsystem auf der südtiroler Seite. Da die Straße in jenem Bereich nur für ein Auto auf der Fahrbahn in der Breite (oder Schmale ;-)) Platz bietet, heißt es von der vollen Stunde bis viertel nach Einbahn bergab und von der halben Stunde bis dreiviertel Einbahn bergauf. Oben am Pass ist die Wasserscheide zwischen Donau und Po, zwischen Süd- und Osttirol, die seit 1918 bestehende Grenze zwischen Österreich und Italien. Heute gibt es an jener Stelle keinen Halt wegen Grenzkontrollen, nur wegen der Einbahnregelung ist bei der Ampel bis zum grünen Licht für die Abfahrt zu warten. Neben einer sehr kargen Landschaft mit wenigen Lärchen, Zirben und Latschen dominieren zwei Seen und pyramidenförmige Bergspitzen das Panorama. Der Fotobericht gibt davon einen Eindruck…

Post to Twitter Post to Facebook

12. Juni 2009

Umbalfälle beim Großvenediger im Virgental, OsttirolIn Osttirol plätschert an vielen stellen das Naß vom Berg herab. Manchmal leise, oft auch laut wie bei den Umbalfällen am Talschluss des Virgentales. Das Wasser flüchtet hier in die Isel, die dann später durch Lienz weiterfließt. Doch bevor wir an jene Wasserfälle kamen streifte unser Blick den Großvenediger am Groder in Hinterbichl bei Prägraten, wo wir eine Aussicht bis nach Matrei in Osttirol mit dem Virgental in Osttirol mit Großvenediger und Umbalfälle bei MatreiRotenkogel sowie dem Lasörling, der Kreuzspitze und Großer Geiger – ein musikalischer Berg – bewunderten. Neben der Pebellalm und der Islitzer-Alm fanden die großen Umbalfälle eine kurze Rast am Fuße der Kriselachspitze bevor ihr Wasser ins Tal weiterfloss. Gespeist wurde das ganze Schauspiel vom Wasser des Umbalkees Gletschers. Ein Fotobericht mit viel Fall und Wasser…

Post to Twitter Post to Facebook