Der tägliche Blog von Andreas Pöschek
Header image

7. Mai 2014

Judith Butler Der Audimax war bereits zwei Stunden vor Beginn des Vortrages zum Bersten voll und es warteten noch weitere Menschen draußen in den Gängen auf Einlass. So hoch war das Interesse eine der wichtigsten zeitgenössischen Philosophinnen zu hören. Es ist bereits spät und es fehlt Zeit um den Vortrag in geeigneter Form hier zusammenzufassen – vielleicht reiche ich dies noch nach. Dafür präsentiere ich eine Fotostrecke aufgenommen während der anschließenden Diskussion, die mit den Worten Weil wir zerstören können sind wir verpflichtet es nicht zu tun. eingeleitet wurde. >> Weiter zur Fotoreportage über Judith Butler an der Universität Wien…

Post to Twitter Post to Facebook

25. Januar 2013

BOKU Ball 2013 in der Hofburg in Wien

Dieses Jahr hatte ich das große Glück eine Karte für den gefragten und seit Monaten ausverkauften BOKU-Ball in der Hofburg zu ergattern. Großen Dank gebührt dabei einer lieben Landschaftsarchitektur-Studentin die mir hier zu einer begehrten Karte verhalf.

Was macht den BOKU-Ball so einzigartig, dass er bereits lange im Voraus ausverkauft ist? Schwer zu sagen, denn Bälle gibt es in der Hofburg viele wo Walzer gespielt werden und man sein Tanzbein schwingt. Man muss es erlebt haben um den BOKU-Ball zu schätzen. Ein formenfrohes Fest, was sich in der Vielfalt an unterschiedlicher Bekleidung bei den Besucherinnen und Besuchern zeigt – viele Regionen im In- und Ausland waren durch Trachten vertreten. Das variantenreiche Spektrum setzte sich in der gespielten Musik vor Ort in den Sälen mit klassischer Tanzmusik über lateinamerikanische Rhythmen, groovige Disco- und Electrobeats bishin zu Schuhblattlern, Polka und Volkstänzen mit zünftiger Blas-, Chor-, oder Stanzlmusik fort.

Hierarchische Strukturen lösten sich im Ball auf – man traf Rektor und Professoren, Lehrende, Studierende und Alumni fröhlich am Tanzparkett oder in Gesprächen an den Tischen.Eine Fotoreportage vom BOKU-Ball aus der Hofburg…

Post to Twitter Post to Facebook

15. November 2012

Die Einladung zur Konferenz an die Andrássy Universität in Budapest gab mir die erste Möglichkeit mein Forschungsgebiet der Dissertation in Ungarn einem Fachpublikum zu präsentieren. Zwei Tage lang tagten Forscherinnen und Forscher aus ganz Europa mit ihren Dissertationsprojekten zu sehr unterschiedlichen Disziplinen im ehemaligen Palais Festetic. Die Tagung erlaubte mit einen Bogen mit historischem Bogen und europäischen Bezug interdisziplinär über Grenzen hinweg zu schlagen. Ein großes Lob sei den Veranstalterteam – unter anderem auch meiner Kollegin Era – gewidmet. Eine Fotoreportage von der Tagung und dem Programm…

Post to Twitter Post to Facebook

15. Juni 2012

Der BKMF unseres Nachbarlandes Deutschland rief zu einem Sportseminar mit Werder Bremen in seine Heimatstadt. Zuerst schreckte die Kombination aus hartem Sporttraining und Profifußball eines Bundesligavereines des großen Fußballnachbarn ab – aber dank des Zuspruches von Kristin, Eckhart und Jerome folgten Marlene, Miriam und ich dem Ruf in den hohen Norden zum DZK. Die österreichische Delegation besichtigte vor dem ersten Anpfiff die Heimat der Stadtmusikanten und das Haus des BKMFs. Eine Fotoreportage vom Stadtrundgang in Bremen…

Post to Twitter Post to Facebook

2. Juni 2012

image

Eine Trompete, ein Saxophon, Schlagzeug und eine durchdringende Gesangsstimme vereinten sich mit dem virtuosen Elektroklangkünstler Parov Stelar zu einer Klangwolke, die mit ihrem abwechslungsreichen Improvisationen die Tabakfabrik erfüllten. Das Publikum war begeistert und swingte im Takt der Musik exstasisch mit. Als Unterstützung traten vor Parov Stelar die Linzer Musiker A. G.  Trio, Mister Wu und La Rochelle auf. Die Musik lässt sich hier im Blog ohne der Atmosphäre schwer wiedergeben, als Ersatz folgen Fotos im Fotobericht von der speziellen Architektur der Tabakfabrik.

Post to Twitter Post to Facebook

29. September 2011

Der österreichische Botschafter Dr. Josef Müllner lud das österreichische Team der Abilympics Berufsweltmeisterschaften zu einem herzlichen Empfang in seine Residenz in Seoul. Wir nutzten die Gelegenheit um seiner Exzellenz von den Berufsweltmeisterschaften zu berichten – auch wenn wir damals noch nicht das freudige Ergebnis der zwei Silbermedaillienerfolge kannten. Dr. Müllner und seine Gattin zeichneten ein facettenreiches Bild über die koreanische Geschichte und vielseitigen Beziehungen zwischen Österreich und Südkorea auf. Eine Fotoreportage vom Empfang in der Residenz des Botschafters…

Post to Twitter Post to Facebook

26. September 2011

Die Abilympics Berufsweltmeisterschaften begannen mit einer feierlichen Eröffnung unter Anwesenheit der Vertreter aus der südkoreanischen Politik und Wirtschaft. Dieses Jahr zogen besonders viele verschiedene Nationen mit ihren Fahnen ein – insbesondere aus Afrika und Südamerika. Den Abschluss bildete ein vielschichtiges Showprogramm mit koreanischen Superstars aus Pop, klassischer Musik, Breakdance und traditionellen koreanischen Tänzen. Unser Teamleader Johannes Markwitz übernahm bei der Zeremonie eine wichtige Funktion und Rolle. Eine Fotoreportage vom Team Österreich und der Eröffnungsfeier der Abilympics…

Post to Twitter Post to Facebook

24. September 2011

Floating Island in Hangang (Han River) SeoulDer Hangang (Han Fluss) durchfließt Seoul mit ihren über zehn Millionen Einwohnern wie ein breites Band. In dieses Band setzte man nach einer kurzen Bauzeit von nur etwas mehr als einem Jahr drei künstliche schwimmende Inseln. Sie berühren nicht den Grund des Gewässers wie bei Inseln üblich, sondern schwimmen auf dem Wasser und sind nur lose am Grund gegen abtreiben verankert. Auf den schwimmenden Inseln Viva, Vista und Terra befinden sich große moderne Gebäude wie ein Konzert- und Theatersaal, ein kulturelles Freizeitzentrum und ein Wasser-Freizeitpark. Eine Fotoreportage von der Floating Island im Han Fluss in Seoul…

Post to Twitter Post to Facebook

24. September 2011

Unsere österreichische Mannschaft war bei den Abilympics kulinarisch durch ein besonderes Besuchsprogramm verwöhnt. So wurde unser Kulturprogramm zur Akklimatisierung vor den Wettbewerben mit Besuchen herausragender koranischer Küchen und Lokalen bereichert. Der erste Tag führte uns gleich nach der Landung am Incheon Flughafen in Seoul zu einem koreanischen Barbecue, bei dem man mit Holzkohle bei offenen Feuer direkt am Tisch vor sich mariniertes Schweinefleisch grillte. Die Luftabzüge über den Grillplätzen erinnerten ein wenig an Schweißerarbeitsplätzen in einer Metallwerkstätte. Zum Bildbericht vom koreanischen Barbecue…

Post to Twitter Post to Facebook

1. Juli 2011

Wos da Wö schafften in Sallingberg mit der Kombination aus hmbc – Holstuonarmusigbigbandclub – aus Vorarlberg und Zwettl 3 aus dem Waldviertel einen musikalischen Brückenschlag über die Seebühne zu legen: Austropop, moderne Blasmusik aus den Alpen, Brass – Jazz und Bigbandsound aus ganz Europa und zum Schluss Welthits von Take That und Sting bewegten die vielen Zuhörer trotz eisigem Wind und starkem Regen beim mitreißenden Open Air. Mit dieser Veranstaltung wurde ein neuer stimmungsvoller Ort für Aufführungen – die Seebühne in Sallingberg – entdeckt. Wir hoffen auf rege Fortsetzung. Eine exklusive Fotoreportage vom Konzert von hmbc Holstuonarmusigbigbandclub und Zwettl 3…

Post to Twitter Post to Facebook

1. Juli 2011

Die Vorarlberger Band Holstuonarmusigbigbandclub – kurz hmbc – spielt auf der neuen Seebühne in Sallingberg ihr erstes Konzert im Waldviertel. Andreas Broger, Bartholomäus Natter, Johannes Bär, Philipp Lingg und Stefan Bär waren bereits am Nachmittag da und machten den ersten Soundcheck auf der Insel. Das Open-Air und die Seebühne gehen auf die Initiative des Sallingberg-Waldviertler Kulturvereins Wos da wö zurück. Der erste Fotobericht von der Seebühne und den Proben…

Post to Twitter Post to Facebook

22. Mai 2011

LifeBall 2011 am Wiener RathausplatzDer Rathausplatz wurde zu einer einmaligen Feier des Lebens in einer vielfältigen Form- und Farbenpracht als der LifeBall 2011 mit Pomp und Musik am Rathausplatz seinen Beginn fand.. Heuer stand die Eröffnung im Schatten des dunklen Jubiläums – 30 Jahre Entdeckung des AIDS/HI-Virus. Janet Jackson, Bill Clinton, Thomas Gottschalk und viele andere Stars sind für diese einzigartige Ballnacht angereist und wollten durch ihren Beitrag helfen. Die atemberaubende Show der Eröffnung wurde mit vielen Flügeln, Pferden und Pegasus gestaltet. So galoppierte auch eine Herde weißer Pferde den roten Teppich herein und mischte sich unter die Ballgäste. Eine Fotoreportage von der Eröffnung des LifeBalls 2011 am Rathausplatz aus erster Reihe…

Post to Twitter Post to Facebook

6. April 2011

Parov Stelar

Der Ausnahme-DJ Parov Stelar aus Linz gab in Graz eines seiner wenigen Konzerte in Österreich und trat zusammen mit seiner Band im Orpheum auf. Grund genug für uns aus Wien anzureisen und die Musiker zu hören: Saxophon, Trompete, Bass, Schlagzeug, Gesang und nicht zuletzt der DJ selbst gaben eine fulminante musikalische Show ab. Ein Videomitschnitt vom Konzert:

Post to Twitter Post to Facebook

9. März 2011

Als ich Miriam in Linz besuchte trafen wir auf dem Weg vom Gelben Krokodil auf eine Samba-Gruppe. Heiße Samba-Tanzrythmen erklangen auf der Landstraße und begleiteten auf dem Weg bis zum  Bahnhof. Hier ein Video mit echtem Sambafeeling:

Post to Twitter Post to Facebook

6. März 2011

Krautschädl in der Szene WienDie Szene Wien wurde zu einer Versammlung aller Oberösterreicher in Wien, als die Welser Band Krautschädl ihr neues Album GemmaGemma präsentierten. Aber auch Waldviertler schafften es sich unter die Goiserer, Ausseer, Mühlviertler und Innviertler zu mischen und so neben den neuen Liedern auch alte bekannte Hits wie „Mein Pferd“ zu hören. Wer wissen möchte, was ein „Krautschädl“ genau ist, kann sich ein Exemplar im Fotobericht näher anschauen. Wir waren Backstage dabei. Ein Fotobericht vom Konzert…

Und hier ein kleiner Mitschnitt:

Post to Twitter Post to Facebook