Der tägliche Blog von Andreas Pöschek
Header image

29. Februar 2008

Dem Wiener Südbahnhof letzte Stund‘ – am Weg nach Graz

Posted by fuchur in Architektur | Österreich | Eisenbahn | Graz | Reisen | Wien

IMG_8776Der unbeliebteste Bahnhof Österreichs – ein Architekturjuwel vollendeter Grauslichkeit – findet 2008 nach Beendigung des Euro 2008 Ballspektakels seine wohlverdiente Ruhe. Man könnte fast meinen, der Architekt Heinrich Hrdlicka baute 1955 mit den vielen Treppen, Aufgängen und Brücken innerhalb des sonst leeren Gebäudes die Vorlage für Jacques Tatis Filme wie Traffic. Diente der Bahnhof für mich über Jahre hinweg als Abfahrts- und Ankunftsort für meine Reisen nach Graz und Steiermark, so trug er auch 2003 den Slogan „Willkommen in Wien, dem schönsten Vorort von Graz“. Eine Fotoreportage bewahrt jenes Architekturprojekt in Bildern vor seinen Abriss…

Post to Twitter Post to Facebook

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

2 Responses

Leave a Reply