Der tägliche Blog von Andreas Pöschek
Header image

14. Februar 2011

Ein Kuriosum südlich der Gasometer: Ein Schwimmteich, der bereits vor seiner Errichtung trockengelegt wurde.

Posted by fuchur in Architektur | Gasometer | Politik | Simmering | Wien

Gasometer WienGing es nach den ursprünglichen Plänen vom Stadterweiterungsgebiet „Mehrwert Simmering“ würde man an dieser Stelle im Sommer in einem Schwimmteich Abkühlung finden und im Winter am Eis mit Schlittschuhen Runden drehen können. Ein Rundgang vor Ort zeigt uns aber, dass in den letzten zehn Jahren kaum etwas mehr aus den Plänen wurde. Verwaiste Gärten und leerstehende Häuser zwischen Schlachthausbahn, Hallergasse und Eyzinggasse geben ein besonderes Idyll neben den wenigen Neubauten jenseits der Schlachthausbahn. Der Schwimmteich wurde bereits vor seiner Errichtung trockengelegt, wenn es nach den neuen Plänen der Stadtentwicklung geht. Ein Spaziergang rund um die G’stettn mit einigen Ansichten…

Post to Twitter Post to Facebook

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

Leave a Reply