Der tägliche Blog von Andreas Pöschek
Header image

24. August 2008

Kurzbesuch bei der liebsten Leitkuh™ in Innsbruck: Frühstück bei Tiffany am Bergisel

Posted by fuchur in Österreich | Innsbruck | Judendorf-Straßengel | Länder & Reisen | Reisen | Tirol

Da die ÖBB für mich keine passenden Direktzüge von Salzburg nach Graz für den Sonntag führte, beschloss ich die Rückreise über Innsbruck in der Bahn zu verbringen und so der liebsten Leitkuh™ Caro einen spontanen kurzentschlossenen Besuch abzustatten. Um 6.22 ging die Reise vom Salzburg Hauptbahnhof mit dem Eurocity EC 164 „Kaiserin Elisabeth“ los und führte  über Kufstein, Wörgl, Brixlegg, Jenbach und Schwaz nach Innsbruck, wo mich Caro am Hauptbahnhof empfing. Drei Stunden hatte ich Zeit, die Caro mit einem genialen Programm verplante: Einem Frühstück auf der Spitze der neuen Bergiselschanze. Die beste Idee für so einen sonnigen Moment! Oben im Restaurant der Schanze angekommen gab es ein Frühstück mit herrlichem Innsbruckblick. Anschließend wurden die letzten 30 Minuten vor der Zugabfahrt dafür genutzt, um im Eiltempo auch das Goldene Dachl zu bewundern. Die Fotoreportage vom Bergisel und dem Goldenen Dachl aus Innsbruck…

Post to Twitter Post to Facebook

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 You can leave a response, or trackback.

3 Responses

  • Carolina says:

    Danke für die netten 3 Stunden. In diesem Fall steht NETT selbstverständlich nicht im Zusammenhang mit der kleinen Schwester von Scheisse. Zusätzlich gilt der Dank auch den Koch, der uns den Rollstuhl raus und ganz easy wieder rein „lupfte“.

  • fuchur says:

    Es hat mir auch sehr gut gefallen und es war mein kürzester, aber intensivster und schönster Besuch in Innsbruck. lg Andi

  • Toll geschildert und interessant, dass es soetwas auf der Bergiselschanze auch gibt. Wir haben hier den Kulm, wo ebenfalls ein Kaffeehaus istalliert wurde.
    Liebe Grüße



Leave a Reply